Aufbau und Pflege von Kunstpflanzen: Drapieren leicht gemacht

Kunstpflanzen sind äußerst pflegeleicht und schmücken immer häufiger Fensterbänke, Terrassen, Schaufenster und Werbeflächen. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie Kunstbäume, Kunstpalmen und Kunstblumen nach dem Versand sicher aufstellen, individuell drapieren und pflegen. Mit diesen Tipps werden Sie lange Freude an Ihren künstlichen Pflanzen haben.

Entfalten Sie die volle Schönheit der Kunstpflanze

Kunstpflanzen werden zwecks Transports platzsparend verpackt. Aufgrund der kompakten Versandart erhalten die künstlichen Blumen, Büsche, Gewächse und Bäume keine Beschädigungen. Blätter und Äste werden für einen sicheren Transport vorsichtig zusammengedrückt und teilweise nach oben beziehungsweise nach innen gebogen. Nach dem Auspacken der Kunstpflanzen kann es daher nötig sein, die Pflanzen durch leichtes Drücken und Drapieren in Form zu bringen, um ihre volle Schönheit zu entfalten. Bei hochwertigen Verarbeitungen der Kunstpflanzen lassen sich die einzelnen Stängel und Blätter biegen und individuell formen, ohne dabei einen Schaden zu erleiden. Durch dieses Drapieren gewinnen die Kunstpflanzen an mehr Fülle, Volumen, Höhe und Breite. Je nach Art der Kunstpflanze geschieht das auf andere Weise. Bevor Sie allerdings mit dem Drapieren beginnen, muss die Pflanze standsicher stehen.

Künstlicher Baum

Die Standsicherheit klassischer Kunstbäume – Fuß, Sockel und Ballast

Damit der Kunstbaum stabil aufgestellt werden kann und nicht umfällt, kommt es auf einen sicheren Stand an. In öffentlichen Einrichtungen wie Seniorenheimen, Hotels, Gastronomiebetrieben und Krankenhäusern ist dies besonders wichtig, damit der Kunstbaum nicht versehentlich umgeworfen wird. Die meisten künstlichen Bäume werden mit einem Zementfuß oder Sockel geliefert, der für einen senkrechten Stand sorgt. Sollte der Kunstbaum nicht einwandfrei oder stabil stehen, ist zusätzlicher Ballast notwendig. Dafür kann der Kunstbaum in einen größeren Übertopf gestellt werden, der mit Sand, Kieselsteinen, Steckmasse, Füllschaum oder auch Erde gefüllt wird. Das weitere Gewicht verhilft auch größeren Bäumen zu einem sicheren Stand.

Einen klassischen Kunstbaum drapieren – Ast für Ast, Zweig für Zweig, Blatt für Blatt

Nachdem Sie den Kunstbaum standsicher aufgestellt haben, können Sie mit dem Drapieren beginnen. Es empfiehlt sich, am untersten Ast zu beginnen und sich langsam Ast für Ast nach oben hochzuarbeiten. Biegen Sie die anliegenden Äste vom Stamm weg nach außen und in die gewünschte Richtung, sodass ein breit gefächertes Astwerk entsteht. Danach die kleineren Stängel vom Ast wegbiegen und auffächern. Bei mehrstämmigen Kunstpflanzen können Sie die einzelnen Stämme leicht auseinanderziehen und positionieren. Nachdem Sie Äste und kleine Zweige in Form gebracht haben, geht es mit den einzelnen Textilblättern weiter. Diese lassen sich je nach persönlichem Geschmack fächern. Viele Blätter von Kunstpflanzen sind sehr elastisch und lassen sich leicht in die gewünschte Form bringen.

Das Drapieren der Blätter empfiehlt sich auch für Bodenpflanzen sowie Rank- und Hängepflanzen. Stück für Stück bringen Sie die Kunstpflanze in die ideale Form, mit der Sie Ihren Räumlichkeiten einen individuellen Touch verleihen.

 

Kunstpalmen richtig zusammenstecken und formen

Künstliche Palmen müssen meist nach der Lieferung aufgebaut werden, da Sie selten in einem Stück geliefert werden. Häufig müssen die einzelnen Palmblätter befestigt, der Stamm zusammengesteckt oder die Krone montiert werden. Palmwedel werden oben am Kopf der Palme in die angebrachten Steckhülsen oder Halterungen des Stammes gesteckt. Bereits beim Einstecken sollten Sie darauf achten, dass die Wedel mit der richtigen Seite nach oben befestigt werden, danach können die Wedel noch etwas gedreht und gebogen werden.

  • Je nach Art der Palmwedel können die einzelnen Blätter selbst auch form- und biegbar sein.
  • Je nach Palmenart müssen – wie etwa bei der künstlichen Bananenpalme – die Blätter noch in die dafür vorgesehenen Äste gesteckt werden.
  • Bei fixierten Palmkronen müssen nur die Palmwedel drapiert und geformt werden.

Kunstblumen: Blätter, Knospen und Blüten in Form bringen

Neben Palmen und Bäumen können selbst die kleineren Kunstpflanzen, wie etwa künstlichen Orchideen, Magnolien und Hortensien, drapiert werden. Hochwertige Kunstblumen können ganz einfach nach Wunsch gebogen und geformt werden. Neben den Blättern und Ästen können Blüten und Knospen teilweise auseinandergezogen und geformt werden. Selbst Topfblumen und viele künstliche Kakteen erhalten so ein individuelles Aussehen. Mit diesen kleinen Handgriffen geben Sie Ihrer Kunstpflanze eine persönliche Note. Auf diese Weise können Sie eine Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten umsetzen.

Saisonaler Einsatz vom künstlichen Weihnachtsbaum

Zur Weihnachtszeit ist ein künstlicher Christbaum eine hervorragende und praktische Schaufensterdekoration und kann im eigenen Heim die natürliche Tanne ablösen. Ein Kunstweihnachtsbaum kann viele Jahre eingesetzt werden und wird nach der weihnachtlichen Zeit wieder im Karton verstaut. Damit der Kunstbaum zu jedem Fest seine volle Pracht entfalten kann, sollte er nach dem Aufstellen drapiert werden. Meist besteht der Tannenbaum aus mehreren Einzelteilen, bei denen die Stammelemente aufeinander gesteckt werden. Die einzelnen Zweige mit Spitzen können dank einem Klappsystem vom Stamm weg aufgeklappt werden und die einzelnen Nadeln nach Belieben geformt werden. Durch diese Schritte erreicht der künstliche Weihnachtsbaum jede Weihnacht seine volle Schönheit und sein voluminöses Aussehen zurück.

Reinigung von Kunstpflanzen

Einmal aufgestellt und drapiert verleihen Kunstpflanzen in den eigenen vier Wänden Behaglichkeit und dekorieren Werbeflächen und Gastronomiebetriebe effektiv. Die Kunstpflanzen benötigen nicht viel Aufwand bei der Pflege, allerdings sollten die Pflanzen zwischenzeitlich gereinigt werden.

  • Für die schnelle Reinigung ist ein feuchtes, nicht faserndes Tuch am besten geeignet. Einzelne Blätter lassen sich damit problemlos von Staub befreien.
  • Um künstliche Pflanzen schnell und effektiv von Schmutz und Spinnweben zu befreien, können diese in der Dusche einmal vorsichtig abgebraust werden.
  • Bei Kunstpalmen kann die Krone zum Reinigen abgenommen und mit Wasser behandelt werden.
  • Kunstpflanzen, die in Terrarien oder Aquarien positioniert sind, sollten regelmäßig desinfiziert werden.

Damit sich auf den Kunstpflanzen nach der Reinigung nicht erneut Staub ablagert, können diese mit einem antistatischen Kunstpflanzenpflegemittel behandelt werden. Diese Mittel werden nach einer sorgfältigen Reinigung aufgetragen und verhindern Staubablagerungen für lange Zeit. Nach der Pflege sehen Ihre Kunstpflanzen wieder aus wie neu. Weitere Pflegetipps für Kunstpflanzen finden Sie in unserem Beitrag zum Thema.

Dekorations- und Kombinationsmöglichkeiten der Kunstpflanzen

Mit Kunstpflanzen haben Sie die Möglichkeit, langanhaltende, individuelle Pflanzenarrangements zu gestalten. Kleinere Pflanzen können mit in den Topf gesteckt werden. Große Kunstbäume wirken voluminöser, wenn um den Stamm herum künstliche Bodenpflanzen, Großblattpflanzen sowie Kunst-Ranken und Hängepflanzen platziert werden. Sie lassen sich jederzeit hinzufügen, austauschen und entfernen, wodurch Sie schnell individuelle Kreationen und Dekoration realisieren können. Mit Lichterketten, Schmuck und Dekoartikeln können Sie eine Kunstpflanze je nach Saison und Feierlichkeit anpassen und in Schaufensterdekorationen einbinden. Auf diese Weise können Sie einmalige Kreationen erschaffen, die garantiert einmalig sind – Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

Nach dem Versand können Kunstpflanzen schnell aufgebaut und sicher platziert werden. Mit dem Drapieren setzen Sie die Kunstpflanzen richtig in Szene, sodass diese mit einer gelegentlichen Reinigung und einem Staubschutz jede Räumlichkeit optisch aufwerten.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Top